Kursleiter/in für das Resilienztraining RASMUS und RAMSES werden

Ausbildung

Kursleiter/in für das Resilienztraining RASMUS und RAMSES werden

Ausbildung

by Annegret Corsing

Kursleiter/in
Resilienztraining RASMUS zur Stressbewältigung
und
Resilienztraining RAMSES zur Überbrückung von Wartezeit auf einen ambulanten Psychotherapieplatz

Mit dem von uns entwickelten Resilienz-Trainingsprogramm RASMUS bzw. RAMSES kann die Resilienz, d.h. die seelische Widerstandsfähigkeit von Erwachsenen gestärkt werden.

Lernen Sie in dieser Ausbildung, wie Sie Ihre Kursteilnehmer_innen dabei unterstützen können, gesundheitliche Risiken und Belastungen zu identifizieren und durch die Stärkung ihrer individuellen Resilienz zu vermindern.

Zusatzqualifikation für Präventionskurse nach § 20 SGB V im Handlungsfeld "Förderung von Stressbewältigungskompetenzen"

Deutscher Standard Prävention Resilienztraining RAMSES-I

Die Bausteine: Resilienz, Achtsamkeit und Mitgefühl zur Stressbewältigung und Schaffung emotionaler Stabilität

Resilienz

Resilienztraining stärkt sie seelische Widerstandskraft der Teilnehmer_innen, d.h. ihre Fähigkeit, seelische und körperliche Belastungen zu bewältigen. Dazu findet ein praxisnahes, positiv betontes und gesundheitsförderliches Trainingsprogramm statt, mit dem Teilnehmer_innen sensibel und zielgerichtet ihre eigenen Ressourcen stärken.

Achtsamkeit

Achtsamkeit als absichtsvolles, nicht wertendes Gewahrsein des aktuellen Erlebens wurde in den letzten Jahrzehnten zunehmend in die Arbeit mit Menschen mit psychischen Erkrankungen integriert. Zahlreiche Studien belegen heute, dass Achtsamkeitsmeditation zu einem verbesserten Umgang mit Stress, Ängsten und Depressionen verhelfen kann.

Selbstmitgefühl

Die Fähigkeit, einen liebevollen, mitfühlenden Umgang mit sich selbst zu pflegen, bildet die Basis des Selbstmitgefühls. Studienergebnisse bestätigen, dass Selbstmitgefühl ein bisher unterschätztes Potential für unsere psychische Gesundheit birgt. Es kann helfen Depressionen, Ängste und Stress zu reduzieren und das emotionale Wohlbefinden und die Lebenszufriedenheit zu verbessern.

Wissenschaftliche Erkenntnisse legen nahe, dass die Ausprägung bestimmter psychologischer und psychosozialer Schutzfaktoren für die Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung eine wichtige Funktion haben. Diese Faktoren kann man trainieren. Beim Resilienz-Training geht es demnach um die Aktivierung bzw. Optimierung sogenannter Resilienzfaktoren/-eigenschaften.

 

die erfahrungsexperten haben das Resilienztraining RASMUS entwickelt. Das zentrale Anliegen des Präventionsprogramms ist es, gesundheitliche Risiken und Belastungen zu identifizieren und so weit wie möglich durch die Stärkung der individuellen Resilienz zu vermindern. Im Rahmen der Ausbildung zum_zur Kursleiter_in erlernen Sie das notwendige Hintergrundwissen zum Resilienz-Konzept und werden in die Anleitung des RASMUS-Trainingskonzeptes eingewiesen. Geben Sie damit als Trainer_in im Bereich Resilienztraining zukünftig Kurse für Gruppen.

 

In dieser Ausbildung zum_zur RASMUS-Resilienztrainer_in erhalten Sie von uns ein bereits fertiges Kurskonzept (inklusive aller Teilnehmerunterlagen), das bei den Krankenkassen bereits als Präventionskonzept anerkannt ist. Damit können Sie nach dem erfolgreichen Abschluss dieser Ausbildung sofort Ihren ersten Präventionskurs im Resilienztraining RASMUS selbständig anbieten. Bei entsprechender Grundqualifikationen* bekommen Ihre Teilnehmer aufgrund der Zertifizierung des Programms nach dem Deutschen Standard Prävention einen Großteil der Kursgebühren von der jeweiligen Krankenkasse zurückerstattet**.

*) bitte lesen Sie dazu:
Informationen zum Angebot von geförderten Maßnahmen nach § 20 SGB V

 

**) Hinweis zur Zertifizierung als Präventionskurs nach §20 SGB V:

Die Ausbildung findet aufgrund der Corona-Kontaktbeschränkungen online statt, der Kurs selbst ist jedoch als Präsenz-Kurs zertifiziert. Er ist nicht als Online-(IKT-basiertes)-Angebot zertifiziert.
Möchten Sie den Kurs als Präventionskurs mit Kostenerstattung durch die Kasse anbieten, ist dies grundsätzlich nur im Präsenzsetting möglich. Derzeit erlaubt die Zentrale Prüfstelle Prävention nur als Ausnahme-Regelung eine Durchführung auch online bis einschließlich 30.09.2020.

 

Das Konzept RAMSES zur Überbrückung von Wartezeit auf einen ambulanten Psychotherapieplatz wird ausschließlich im Rahmen der Arbeit von die erfahrungsexperten angeboten und von Erfahrungsexpert_innen aus unserem Haus durchgeführt. Sie haben die Möglichkeit, sich als Erfahrungsexpert_in durch ein Aufbaumodul als RAMSES-Trainerin_in zu qualifizieren und danach zusätzlich Kurse zur Überbrückung von Therapiewartezeit bei uns anzuleiten.

Übersicht der Inhalte RASMUS (Präventionskurs):

  1. Einführung in das Resilienzkonzept
    • Theoretische Ansätze
    • Selbsttest
    • Stresskompetenzen und Ressourcen
  2. Einführung in Achtsamkeit und Selbstmitgefühl
    • Theoretische Ansätze
    • Selbsterfahrung
  3. Resilienzfaktoren
    • Akzeptanz
    • Optimismus
    • Verantwortung übernehmen
    • Lösungsorientierung
    • Zukunftsorientierung
    • Rollenklarheit
    • Netzwerkorientierung
  4. RASMUS Kursprogramm mit 10 Einheiten á 90 Minuten
    • Durchführung und Gestaltung von Trainingseinheiten
    • Methoden und Techniken des Resilienztrainings
    • Einweisung in das Resilienztraining RASMUS
    • Selbsterfahrung und Kursleiterkompetenz
  5. Lehrprobe

 

Übersicht der Inhalte RAMSES (Aufbaumodul, Kurs zur Überbrückung von Wartezeit auf Psychotherapie):

  1. Einführung Peer-Konzept
  2. Vertiefung Achtsamkeit und Selbstmitgefühl
  3. Begleitung von Betroffenengruppen
    • Zielsetzungen, Rahmenbedingungen
    • Besonderheiten von Betroffenengruppen
    • Ressourcenarbeit mit Betroffenen von psychischen Erkrankungen
    • Gruppendynamik und Konflikte
  4. Lehrprobe

RASMUS

Es sind keine Vorerfahrungen notwendig.

Bitte prüfen Sie selbständig, ob Sie die Anbieterqualifikation zur Durchführung von Kursen nach § 20 SGB V (Kostenerstattung durch die Krankenkasse) erfüllen. Wir bieten im Rahmen der Ausbildung nur die Zusatzqualifikation als Kursleiter_in an. Sie können Kurse später auch ohne Anbieterqualifikation, allerdings nur für Selbstzahler_innen anbieten.

 

RAMSES

Ausbildung als Kursleiter/in für das Resilienztraining RASMUS.
Psychiatrie- oder Krisenerfahrung.

  • Lehrprobe
  • Praktische Kompetenzüberprüfung inklusive Feedback
  • Zertifikat

Bildungsurlaub nach § 11 Abs. 1 BiUrlG (nur Präsenz)

Die Ausbildung zum/zur Kursleiter/in für das Resilienztraining RASMUS zur Stressbewältigung ist als Bildungsurlaub nach § 11 Abs. 1 BiUrlG anerkannt.

Bildungsurlaub bezeichnet den gesetzlichen Anspruch auf Freistellung von der Arbeit, um an Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen zu können. Das Gehalt wird während der Freistellung vom Arbeitgeber weiter gezahlt.

Erwerbstätige im Bundesland Berlin können diese Förderung in Anspruch nehmen. Andere Bundesländer auf Anfrage, bitte kontaktieren Sie uns. In Bayern und Sachsen gibt es bisher keinen Bildungsurlaub.

 

Prämiengutschein

Mit dem Prämiengutschein der Bildungsprämie übernimmt der Staat die Hälfte der Kosten für Ihre Weiterbildung, maximal 500 Euro. Rechtsgrundlage ist das Operationelle Programm des Bundes für den ESF für die Förderperiode 2014 bis 2020 (CCI-Nr. 2014DE05SFOP002).
Informieren Sie sich zu den Förderbedingungen unter: www.bildungspraemie.info

Das auf Ihrem Gutschein angegebene Bildungsziel muss zu unserer Ausbildung passen, bspw. „Resilienztraining“, „Resilienztrainer/in“, „Ausbildung Kursleiter/in Resilienztraining“.

Geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, dass Sie den Prämiengutschein einsetzen möchten und senden Sie uns bitte eine Kopie (Scan/Foto) des Gutscheins an: info _at_ die-erfahrungsexperten.de

 

RAMSES-Trainer_in

Für Erfahrungsexpert_innen besteht die Möglichkeit, die Ausbildungskosten auf die spätere Tätigkeit als RAMSES-Trainer_in bei uns anzurechnen. Bitte sprechen Sie uns an.

Die Online-Termine finden in einem Block vom Mo-Fr jeweils 9:00 bis 12:30 Uhr inkl. Pausen statt.

 

Wir verwenden das Online-Meeting-Tool zoom zur Durchführung. Eine Teilnahme ohne die Installation von zoom nur über den Browser ist möglich, wir empfehlen jedoch die Software, da einzelne Funktionen per Browser nur eingeschränkt verfügbar sind.

 

Zur Teilnahme an den Online-Meetings brauchen Sie einen internetfähigen Computer, Laptop oder ein Tablet und einen entsprechenden Browser (Empfehlung Chrome, Firefox oder Safari). Eine Teilnahme über das Mobiltelefon ist möglich, aber nicht unbedingt zu empfehlen.

Zur Teilnahme an den Online-Meetings brauchen Sie:

  • am Rechner: einen Browser und eine Internetverbindung, optional die kostenfreie zoom-App
  • am Mobiltelefon: die kostenfreie zoom-App für Android oder iOS

Hinweise zur Datenverarbeitung im Rahmen von Online-Meetings finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Detaillierte Informationen zur Teilnahme online erhalten Sie nach Anmeldung zeitnah vor dem Kurs-Start.

Kosten und Umfang

RASMUS
480,00 Euro / Präsenz (3 Tage) oder online (5 x 3,5h)
Zusatzqualifikation für Präventionskurse nach § 20 SGB V
Förderung über Bildungsurlaub und Prämiengutschein möglich

RAMSES (Aufbaumodul)
180,00 Euro / 1 Präsenztag

Abschluss

Zertifikat

Termine und Anmeldung

Keine Veranstaltung gefunden

Es gelten unsere AGB und die
Widerrufsbelehrung.

Termine für RAMSES (Aufbau-Modul) auf Anfrage.

Über neue Termine informieren wir rechtzeitig in unserem regelmäßigen Newsletter.

Top