Psychische Erkrankungen sind kein Randthema

by Annegret Corsing

Psychische Erkrankungen sind kein Randthema

by Annegret Corsing

by Annegret Corsing

Wie viele Menschen leiden in Deutschland an einer psychischen Erkrankung? Gibt es regionale Unterschiede? Wie werden die Betroffenen versorgt? Wie hoch sind die Kosten? Der neue „Report Psychotherapie“ der Deutschen PsychotherapeutenVereinigung (DPtV) vereint Fakten und Zahlen zur Situation psychischer Erkrankungen.

Der aktuelle „Report Psychotherapie 2020“ der Deutschen PsychotherapeutenVereinigung berichtet über aktuelle Erkenntnisse und Entwicklungen zu psychischen Erkrankungen in Deutschland. Im aktuellen Report wird klar:

Psychische Erkrankungen sind kein Randthema!

Auszug aus dem Report:
„Jedes Jahr leidet mindestens jeder vierte deutsche Erwachsene an einer psychischen Erkrankung, also sind jedes Jahr fast 18 Mio. Erwachsene in Deutschland von einer psychischen Erkrankung betroffen. Zu den häufigsten Erkrankungen zählen
Angststörungen und affektive Störungen: Jährlich leidet mindestens jeder sechste deutsche Erwachsene an einer Angststörung und mindestens jeder Zehnte an einer affektiven Störung.“

Weiter heißt es u.a.:
„Psychische Erkrankungen gehören zu den häufigsten Ursachen für Arbeitsunfähigkeitstage und sind oft mit langen Ausfallzeiten verbunden. Sie stellen auch die häufigste Ursache
für vorzeitige Berentungen in Deutschland dar und stehen z.T. in Wechselwirkung mit verschiedenen chronischen und körperlichen Erkrankungen.“

Der gesamte Report ist herunterzuladen bei der Deutschen PsychotherapeutenVereinigung (DPtV):
https://www.deutschepsychotherapeutenvereinigung.de/gesundheitspolitik/aktuelle-meldungen/news-bund/news/psychische-erkrankungen-sind-kein-randthema-report-zeigt-handlungsbedarf/

Und dennoch: Menschen mit psychischen Erkrankungen haben auch heute noch mit Diskriminierung und Stigmatisierung zu kämpfen. Die Angst vor Zurückweisung und Ausgrenzung kann für Betroffene neben den Folgen der Erkrankung selbst eine große Belastung darstellen, die sich u.U. auch negativ auf den Krankheitsverlauf auswirkt.

die erfahrungsexperten arbeiten daran, das Bild von Menschen mit psychischen Erkrankungen in unserer Gesellschaft zu verändern.

Mit unseren Angeboten zeigen wir, dass psychische Krisen bewältigbar sind und kein lebenslanges Stigma bedeuten müssen.

 

Top