Prix Jeunesse International 2018

Starke Filme für starke Kinder

by Annegret Corsing

Prix Jeunesse International 2018

Starke Filme für starke Kinder

by Annegret Corsing

by Annegret Corsing

Vom 25. bis zum 30. Mai 2018 hat sich die Welt des Kinderfernsehens zum 28. „PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL“ in München getroffen. Es ist weltweit das größte, traditionsreichste Kinder- und Jugendfernsehfestival. Das Besondere: Dieses Mal drehte sich alles um ‚Starke Filme für starke Kinder‘.

Was macht Kinder stark?

Diese Frage stand im Zentrum des diesjährigen PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL. Es wurden in diesem Jahr Filme  ausgezeichnet, die „die Kinder nicht nur emotional und kognitiv mitnehmen, sondern sie in ihrer Resilienz stärken“, so die Veranstalter_innen. Alle zwei Jahre diskutieren rund 550 Experten aus über 65 Ländern Qualitätsstandards im Kinderfernsehen.

 

In diesem Jahr wurden international Filme und Projekte ausgezeichnet, die die Kinder nicht nur emotional und kognitiv mitnehmen, sondern sie in ihrer Resilienz stärken.

 

Für uns ein besonderes Thema, haben doch viele Erfahrungsexperten schwierige oder gar schlimme Erfahrungen in ihrer Kinder- und Jugendzeit gemacht. Wir freuen uns deshalb über das Interesse an und die Auszeichnung von Angeboten, die ganz besonders Kinder stärken!

Die Geschichten und Dokumentationen waren keine leichte Kost: Sie handelten unter anderem von psychischen Störungen bei Kindern und Jugendlichen, Behinderung, Krankheit, Tod, Flucht, Anderssein, Ausgrenzung oder Mobbing. Doch sie zeigten Wege auf, wie solche traumatischen Erfahrungen überwunden werden können und wie man aus der Krise gestärkt hervorgehen kann.
Alexia Späth und Maya Götz (ARD/BR)

Ausgezeichnet wurde beispielsweise der VLOG (Video-Blog) der 13-jährigen Nikki, die an AVM, einer angeborenen Fehlbildung der Blutgefäße, erkrankt ist. Sie berichtet regelmäßig über sich und lässt so das Publikum an ihrer Welt teilhaben – ein Fakt, der sie sicher auch stärkt: Sie zeigt sich in ihrer ganzen Vielfalt.

Die Erfahrungsexperten setzen sich dafür ein, dass niemand sich wegen seiner (seelischen Erkrankung) verstecken braucht – und dass Kinder auch von Anfang an in ihrem Leben lernen: Ich bin ok, genauso wie ich bin.

Alle Infos zum Festival:  www.prixjeunesse.de
Auf 3sat erschien eine Dokumentation mit den Highlights des Festivals:  Starke Filme für starke Kinder

 

Top